1
Kartentrick üben
1

Übung macht den Meister!

Mentalmagier in Corona-Zeiten

Viele fragen mich dieser Tage: “Goran, was macht eigentlich ein Mentalmagier und Gedankenleser in Zeiten von Corona? Du hast doch jetzt den ganzen Tag frei, weil alle Auftritte abgesagt sind.”
Tja, wegzaubern kann leider auch ich dieses fiese Virus nicht. Und glaubt mir: Ich würde es tun! Aber ein Zauberer, der etwas auf sich hält, macht natürlich NICHT nichts.
Wer meine News verfolgt, der weiß: Die Zauberei ist ein anstrengendes Handwerk, in dem es immer etwas zu tun, zu verbessern, zu verfeinern gibt. Requisiten wollen gepflegt und neue Nummern wollen einstudiert werden.

Jeder kann etwas Magisches tun.

Und ich als Gedankenleser tue, was wir alle tun können: Ich halte mich an die (hierzulande ja noch milden) Auflagen, um ältere und kranke Mitmenschen zu schützen; ich tue und esse viel Gesundes und ich versuche, möglichst vielen Menschen möglichst viele positive Gefühle zu vermitteln. Wie wär’s, wenn Ihr alle da draußen mithelft und versucht, ein bisschen Magie in diese Tage zu bringen? Wer Kinder hat, kann für sie und mit ihnen Spielgeräte wie eine Schaukel bauen und so im eigenen Garten gegen die Langeweile antreten. Und wunderschöne Blumen oder leckeres Gemüse aussäen könnt Ihr auch ohne Garten – einfach auf dem Balkon oder dem Fensterbrett. Auch so kann Zauberhaftes entstehen!

Seid also sicher: Irgendwann sind Kontaktbeschränkungen und Versammlungsverbote Geschichte, und dann kann endlich wieder gefeiert, geheiratet und gehandelt werden. Ich bin bereit – mit dem alten Charme, Gedankenlesen und neuen, noch besseren und auf jeden Fall verblüffenden Tricks.

Ich freue mich auf Euch!